Impressionen vom Schwarzwaldpokal 2018

Bilder von einem gelungenen, ersten Weltcuptag gibt es hier

Akito Watabe gewinnt den Schwarzwaldpokal 2018!

Traumbedingungen bei Kaiserwetter, tolle Wettkämpfe, ein begeistertes Publikum und am Ende ein glücklicher Sieger – beim Schwarzwaldpokal 2018 hat rundum alles gepasst! Nach dem Sprungwettbewerb ging der Japaner als elfter mit 1:04 Minuten Rückstand in die Spur, machte in den vier 2,5 Kilometer langen Runden jedoch schnell Sekunde um Sekunde gut. Mit rund sechs Sekunden Vorsprung ließ Akito Watabe die Konkurrenz deutlich hinter sich: den zweiten Platz erreichte Jarl Magnus Riiber (NOR), auf Rang drei landete Bernhard Gruber (AUT).

Zu den Ergebnissen

Traumbedingungen für den Schwarzwaldpokal

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen knapp über null Grad, perfekt präparierte Sprungschanze und Langlaufloipe – es herrschen Traumbedingungen beim heutigen Schwarzwaldpokal! Um 11 Uhr beginnt der Probedurchgang an der Langenwaldschanze, eine Stunde später startet dann der Wertungsdurchgang. 50 Athleten gehen beim vorletzten Wettbewerb der Wintersportsaison 2017/2018 an den Start, um nochmals um die letzten Weltcuppunkte zu kämpfen. Startschuss für den Langlaufwettbewerb ist um 14.15 Uhr. Auf der 10-Kilometer-Strecke geht es für die Weltklasseathleten dann um alles.

Das ZDF überträgt in „Sport-Extra“ vom Sprung- und Langlaufwettbewerb.

 

Es geht in die Spur

Heute beginnt um 10 Uhr das offizielle Langlauftraining auf der Loipe im Wittenbachstadion. Ab 14 Uhr geht es dann auf die Langenwaldschanze, auf der jeder Athlet mit zwei Sprüngen auch mit der Sprunganlage „warm werden“ kann. Sollte wider Erwarten am Samstag oder Sonntag der Sprungwettbewerb aufgrund der Witterung nicht möglich sein, wird auf die Ergebnisse des provisorischen Wettkampfsprungs zurückgegriffen. Dieses Wertungsspringen findet heute ab 16 Uhr statt.

 

Herzlich Willkommen im Skidorf Nummer 1

Schonach begrüßt ab heute seine Freunde aus aller Welt! Über 60 Kombinierer-Asse aus 15 Ländern kommen heute in der Schwarzwaldgemeinde an, um am Samstag und Sonntag an den letzten beiden Weltcupwettbewerben der Wintersportsaison 2017/2018 teilzunehmen. Wintersportfans dürfen sich auf die Olympiasieger 2018 und ihre ganz persönlichen Idole freuen. Tickets gibt es hier

 

Und abends wird gefeiert

In gewohnter Manier werden die Sieger der beiden Wettkampftage auch gebührend gefeiert. Im Haus des Gastes finden am Samstag und Sonntag die Siegerehrungen mit anschließender Weltcupparty statt. Alle Fans sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Los geht’s ab 16 Uhr mit dem Warm Up an der Durbacher Lounge im Foyer des Haus des Gastes. Ab 19 Uhr beginnt dann jeweils die große Siegerehrung, für die am Samstag bei der anschließenden Party die österreichische Band „Dreirad“ gewonnen werden konnte.
Zur großen Weltcup-Finalparty am Sonntag legt DJ Marco MZEE auf, zudem gibt es – wie auch am Samstag – einen Auftritt vom TV Schonach und das bei den sportlichen Gästen beliebte Holzsägen der Trachtengruppe. Tolle Nachrichten für alle Fans: Zur großen Finalparty, der Präsentation der Gesamt-Weltcup-Sieger und der Vergabe der Nordic Combined Awards bleiben erstmals alle Sportler da – die ideale Chance, an Autogramme zu kommen.

Tolles Programm umrahmt Wettkämpfe

Wintersportfans dürfen sich beim Weltcupwochenende in Schonach wie gewohnt auch auf ein tolles Rahmenprogramm freuen. Die „18-Stunden-Musiker“ aus Sulz werden an der Sprungschanze und im Langlaufstadion die Sportler zu Höchstleistungen antreiben und für gute Stimmung unter den Besuchern sorgen. Im Langlaufstadion wird es wieder das beliebte Schneefest mit Stadion-TV geben: Auf zwei Videogroßleinwänden wird das Geschehen in der Loipe übertragen und kommentiert. Interessante Filme und Hintergrundinfos überbrücken die Zeit bis zum Start des Langlaufwettbewerbs. Natürlich können sich die Besucher auch wieder an den zahlreichen Verpflegungsständen stärken oder im großen Besucherzelt aufwärmen.

Wer gewinnt den Schwarzwaldpokal 2018?

Nach zwei spannenden Weltcuprennen in Klingenthal am vergangenen Wochenende steht der Gesamtsieger der Saison 2017/2018 bereits fest: Herzlichen Glückwunsch an Akito Watabe, dem Nordischen Kombinierer aus Japan. Obwohl nun schon klar ist, wer die große Kristallkugel entgegennehmen darf, geht es in den beiden Einzelrennen am kommenden Samstag und Sonntag in Schonach nochmal um alles. Besonders der Wettbewerb um den Schwarzwaldpokal hat es in sich: Gewinnt der deutsche Athlet und Olympiasieger 2018, Eric Frenzel, auch in diesem Jahr, so ist er der Erste der über 50-jährigen Geschichte, der die Trophäe mit drei Siegen hintereinander auch behalten darf.

Nur noch eine Woche bis zum Finale

Die Vorbereitungen für den Schwarzwaldpokal 2018 laufen auf Hochtouren. Bereits vor einer Woche machte sich das 20-köpfige Schanzenteam an die Präparierung von Hang und Auslauf an der Langenwaldschanze. Die Arbeiten im Skistadion Wittenbachtal sind ebenfalls in vollem Gange: Tonnenweise Schnee wurden in den letzten Tagen auf der Langlaufstrecke verteilt und zu einer wettkampftauglichen Sportanlage präpariert. Schon jetzt gilt allen fleißigen freiwilligen Helfern ein herzliches Dankeschön!

 

Offizielles „Go“ für den Schwarzwaldpokal 2018

Die gut gefüllten Schneedepots und anhaltende, winterliche Temperaturen machen es in diesem Jahr eindeutig: das große, finale Weltcupwochenende der Nordischen Kombination am 24. und 25. März in Schonach kann wie geplant stattfinden. Der Fis-Beauftragte Joachim Bruder gab bei der heutigen Schneekontrolle vor Ort „grünes Licht“ für die Durchführung des traditionsreichen Wettbewerbs um den Schwarzwaldpokal und das große Weltcupfinale der Saison 2017/2018.

Die Arbeiten an der Langenwaldschanze und im Skistadion laufen bereits seit einer Woche, nun nehmen die Vorbereitungen so richtig Fahrt auf. Unzählige Helfer sorgen für beste sportliche Bedingungen, sodass sich Wintersportfans auf spannende Wettkämpfe am kommenden Samstag und Sonntag freuen können.